Protein-Alternativen Insekten für starke Arme

Freitag, 06. Dezember 2019
Das Proteinpulver wird in der Body-Builder-Szene vertrieben, könnte bei einer größeren Produktionsmenge langfristig aber auch in die normale Ernährung Einzug halten.
Foto: Entis
Das Proteinpulver wird in der Body-Builder-Szene vertrieben, könnte bei einer größeren Produktionsmenge langfristig aber auch in die normale Ernährung Einzug halten.

Eine weitere alternative Proteinquelle aus Finnland soll bald auf den europäischen Markt kommen. Das auf der Basis von Insekten hergestellte Pulver soll Molkeneiweiß ersetzen.
Das Produkt ist frei von Milch, Gluten und Soja, kündigt das in Finnland ansässige Unternehmen Entis an. Hergestellt werde es aus pflanzlichen Proteinen und zerkleinerten Grillen. Diese Insekten seien reich an Vitamin B12, Eisen, Zink und Ballaststoffen, die in Proteinprodukten im Allgemeinen überraschend gering repräsentiert seien, heißt es weiter. Zudem verbesserten die als weitere Komponenten verwendeten Erbsen- und Kürbisproteine das Aminosäureprofil.
kleegras protein
(Bild: imago images / Steve Bauerschmidt)

Mehr zum Thema

Dänemark Bioraffinerie für Protein aus Kleegras

Ende 2017 wurden Insekten in Finnland für den menschlichen Verzehr zugelassen. Dies habe Entis einen Vorsprung in diesem neuen Marktsegment verschafft.

Konkurrenz für die traditionelle Fleischproduktion

Gemäß einem 2019 veröffentlichten Barclays-Bericht sei Insektenprotein eine der vielversprechendsten neuen Proteinquellen. Grillen & Co. erfreuten sich aufgrund ihrer hervorragenden Ernährungseigenschaften und Nachhaltigkeit wachsender Beliebtheit. Die Insektenzucht verursacht 98 Prozent weniger Treibhausgasemissionen und beansprucht im Vergleich zur Tierhaltung nur einen Bruchteil an Platz und Wasser, so das Unternehmen. Sie werde innerhalb der nächsten fünf Jahre eine der kostengünstigsten Formen der Proteinproduktion darstellen, und in Preis und Vielseitigkeit mit der traditionellen Fleischproduktion konkurrieren.
Insekten - Soldatenfliege
(Bild: Enterra)

Mehr zum Thema

Protein-Alternativen PHW setzt auf Insektenmehl

Entis werde das Konzept der Nahrung aus Insekten und die Bedeutung für die Verbraucher neu gestalten, kündigt das Unternehmen an. Es werde nicht mehr für "den Nervenkitzel" genutzt, sondern etwas, das man tagtäglich essen kann.
Das könnte Sie auch interessieren
stats