Quartalsbilanz Streik macht JBS zu schaffen

Dienstag, 21. August 2018
Der Streik von Lkw-Fahrern im vergangenen Mai verursachte bei Seara, einem Tochterunternehmen des brasilianischen Fleischkonzerns JBS, Verluste.
Foto: JBS
Der Streik von Lkw-Fahrern im vergangenen Mai verursachte bei Seara, einem Tochterunternehmen des brasilianischen Fleischkonzerns JBS, Verluste.
Themenseiten zu diesem Artikel:

JBS Brasilien


Der Streik von Lkw-Fahrern im vergangenen Mai verursachte bei Seara, einem Tochterunternehmen des brasilianischen Fleischkonzerns JBS, im zweiten Quartal einen Verlust in Höhe von 112,9 Mio. Brasilianischen Real (BRL). Damit ging das Nettoeinkommen von Seara auf 4,089 Mrd. BRL zurück. Das entspricht umgerechnet rund 913 Mio. Euro. Zum Vorjahresquartal sind das 5,4 Prozent weniger.
Die Gesamteinnahmen sanken durch die streikbedingt geringeren Exporte um 10,6 Prozent. Hinzu kommt, dass kurzzeitig kein brasilianisches Schweinefleis

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats