Regionale Schlachtstätten Mehr Transparenz zeigen

Dienstag, 20. August 2019
Stellten gemeinsam die Weichen für korrekten Tierschutz beim Schlachten im Fleischerhandwerk (von links):  Dr. Joachim Drescher (Fleischerverband Nord), Dr. Karen von Holleben (bsi) und Heiner Kleinschmidt.
Foto: si
Stellten gemeinsam die Weichen für korrekten Tierschutz beim Schlachten im Fleischerhandwerk (von links): Dr. Joachim Drescher (Fleischerverband Nord), Dr. Karen von Holleben (bsi) und Heiner Kleinschmidt.

Dass Handlungsbedarf besteht, zeigen aktuelle Zahlen des Niedersächsischen Landesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves). Schwerpunktkontrollen beim Schlachten hatten bei mehr als 70 Prozent der Betriebe Auffälligkeiten gezeigt. Und das durch die Bank bei allen Betriebsgrößen. Also herrscht auch im Fleischerhandwerk, trotz guter fachmännischer Praxis, Auffrischungsbedarf.
Die Ergebnisse des Laves ebenso wie die immer wieder öffentlich gemachten Tierschutzverstöße hatte der Fleischerverband Nord zum Anlas

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats