Rindfleischhandel Corona und der Brexit bremsen

Donnerstag, 04. Juni 2020
Die Folgen des Brexits machte sich im ersten Quartal erstmals in der Außenhandelsbilanz der EU bemerkbar.
Foto: pixabay/elementar01
Die Folgen des Brexits machte sich im ersten Quartal erstmals in der Außenhandelsbilanz der EU bemerkbar.

Die weltweit sinkende Nachfrage für Rindfleisch schlägt auf das Exportgeschäft der EU durch. Der Einbruch der globalen Wirtschaft könne den Absatz weiter erschweren.
Die Corona-Pandemie hat in der Europäischen Union und weltweit zu einem Rückgang des Rindfleischverbrauchs geführt, vor allem wegen des

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats