Schlachtvieh- und Fleischmärkte Handel unter Druck

Dienstag, 17. November 2015
Foto: jus

Infolge der impulslosen Nachfrage nach Schweinefleisch bei einem überreichlich versorgten Markt sind vielfach Preiszugeständnisse im Großhandel anzutreffen. Die meisten Marktbeteiligten sind mit ihren Geschäften unzufrieden. Auch der sehr ruhige Lammfleischhandel wird beklagt. Relativ stabil entwickeln sich die Umsätze mit Rindfleisch.
Schlachtschweinemarkt weiter unter DruckTrotz der vergleichsweise sehr niedrigen Schweinepreise, ist es nicht sicher, ob der empfohlene Vereinig

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats