Schlachtvieh- und Fleischmärkte Weiterer Abschlag in Sicht

Dienstag, 03. November 2015
Foto: BrandtMarke / pixelio.de

Die Schlachttiermärkte zeigen für die Jahreszeit typische Entwicklungen. Mit den kühleren Temperaturen belebt sich die Rindfleischnachfrage und damit auch der Handel mit Jungbullen. Zugleich werden Mastschweine nur verhalten geordert und stehen preislich unter Druck. Die erwartete Nachfragebelebung nach dem Ferienende und zu Beginn des neuen Monats blieb bislang aus.
Druck auf Schlachtschweinepreis hält anDer Druck auf den Schlachtschweinepreis dürfte auch in der laufenden Woche Bestand haben. Die Sch

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats