Statistisches Bundesamt: Nahrungsmittel bleib...
Statistisches Bundesamt

Nahrungsmittel bleiben Inflationstreiber

Dieter Heimig, dh
Für Fleisch und Fleischwaren mussten die Verbraucher im Januar diesen Jahres 2,6 Prozent tiefer in die Tasche greifen als ein Jahr zuvor.
Für Fleisch und Fleischwaren mussten die Verbraucher im Januar diesen Jahres 2,6 Prozent tiefer in die Tasche greifen als ein Jahr zuvor.

WIESBADEN Die Preise für Nahrungsmittel in Deutschland sind auch im Januar stärker gestiegen als diejenigen für alle Waren und Dienstleistungen zusammen.

WIESBADEN Die Preise für Nahrungsmittel in Deutschland sind auch im Januar stärker gestiegen als diejenigen für alle Waren und Dienstl

Jetzt kostenfrei registrieren und jetzt sofort alle Artikel auf fleischwirtschaft.de kostenfrei lesen.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter fleischwirtschaft.de inklusive dem wöchentlichen Snacksnewsletter.

 

Sie sind Abonnent, oder bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats