Studie Chili-con-Carne-Index zeigt steigende Preise

Dienstag, 09. Juni 2020
Am Beispiel des Chili con Carne untersuchen die Forscher, wie sich die Preise für einzelne Zutaten erhöht haben.
Foto: imago images / Panthermedia
Am Beispiel des Chili con Carne untersuchen die Forscher, wie sich die Preise für einzelne Zutaten erhöht haben.

Trotz niedriger Inflationsrate steigen die Preise für Lebensmittel. Dieses Missverhältnis macht der "Chili-con-Carne-Index" der Universität Hohenheim deutlich. Vor allem eine Warengruppe entpuppt sich als Preistreiber.
Bedingt durch die Corona-Krise geht die Inflationsrate in Deutschland und Europa deutlich in den Keller. Im Mai soll der Verbraucher-Preis-Index nach

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats