Thüringer Wurstkönigin Werbung für die Zunft

Donnerstag, 14. Mai 2015
Fachverkäuferin Jenny Hermani wirbt als Thüringer Wurstkönigin für das Fleischerhandwerk.
Foto: sch
Fachverkäuferin Jenny Hermani wirbt als Thüringer Wurstkönigin für das Fleischerhandwerk.

Die zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten bietende Stadt Altenburg ist um eine hübsche Attraktion reicher: Die 21-jährige Fleischerei-Fachverkäuferin Jenny Hermani amtiert seit Anfang März 2015 für die nächsten zwei Jahre als zehnte Thüringer Wurstkönigin.
Im normalen Berufsleben arbeitet Hermani in der Altenburger Fleischerei Schellenberg. Ihre neue, medienwirksame Aufgabe hat sie dem Juniorchef des Unternehmens, Fleischermeister Robert Schellenberg, zu verdanken, der die engagierte junge Frau für das repräsentative Ehrenamt vorgeschlagen hatte. Jenny Hermani glänzte mit Fachwissen zu Wurst und Fleisch sowie mit ihrem Auftreten und setzte sich gegen drei weitere Bewerberinnen durch.



Zunächst war die Ausbildung zur Fleischerei-Fachverkäuferin nicht unbedingt der Traumberuf der 21-Jährigen. Doch nachdem sie im zweiten Lehrjahr in die Fleischerei Schellenberg wechselte, habe sich ihre Einstellung zum Positiven verändert, gab sie unumwunden zu. Hier lernte sie in einem guten Team die vielen Facetten der Arbeit kennen: kundenfreundliche kompetente Fachberatung, Salatanfertigung, Partyservice, Plattenlegen, Imbissvorbereitung und Fleischveredelung.

„Alles in allem ein überaus vielfältiges Repertoire, dass mir viel Spaß macht und vor allem sehr abwechslungsreich ist“, betont die Fachkraft. Ihre Lehre hat sie erfolgreich abgeschlossen, die Fleischerei Schellenberg bot ihr sofort einen Arbeitsvertrag.

Über die anfallenden „königlichen“ Auftritte hatte sie sich schon während der Inthronisierung in Erfurt bei ihrer Vorgängerin informiert. Nach dem Rostbratwursttag in der Landeshauptstadt warten weitere wichtige Termine auf Jenny Hermani. Einen großen Auftritt wird sie im Juni 2015 auf dem 15. Thüringentag in Pößneck haben. Ein Highlight im Rahmen des Festprogramms vor Ort ist der Empfang sämtlicher Thüringer Hoheiten und Symbolfiguren bei Ministerpräsident Bodo Ramelow.

Jenny Hermani freut sich auf eine erlebnisreiche Zeit. Für sie ist klar, dass sie mit ihrem engagierten Einsatz auf weiteren Messen, Festen sowie Ausstellungen und Verbandstagungen der Zunft viel Werbung für die Qualität und die Berufsausbildung im Fleischerhandwerk machen kann. Zwischenzeitlich ist sie aber immer wieder hinter dem Verkaufstresen anzutreffen und gibt auf Wunsch gern auch Autogrammkarten.
Das könnte Sie auch interessieren
stats