Tönnies-Forschung Wer zahlt für die Nutztierstrategie?

Dienstag, 19. April 2016
Niemand will weitermachen wie bisher (von links): Johannes Röring, Susanne Amann (Der Spiegel), Thomas Schröder, Gert Lindemann und Dr. Robert Habeck.
Foto: Tönnies Stiftung
Niemand will weitermachen wie bisher (von links): Johannes Röring, Susanne Amann (Der Spiegel), Thomas Schröder, Gert Lindemann und Dr. Robert Habeck.

Die Wissenschaft braucht sie genauso wie die Tierhalter – die nationale Strategie, wie die Gesellschaft mit ihren Nutztieren langfristig umgehen will: Die Forscher, um ihre Studien in den gesetzten Rahmenbedingungen zielorientiert voranzutreiben, die Landwirte, um die Akzeptanz der Tierhaltung in der Öffentlichkeit zu festigen.
Auf dem dritten Symposium der Tönnies-Forschung wurden Fragen der modernen Tierhaltung kritisch, aber ergebnisoffen diskutiert. Gert Lindemann, V

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats