Tönnies Holding Andres Ruff muss gehen

Montag, 02. November 2020
Mit Ablauf der dreijährigen Amtszeit hat Ruff zum 31. Oktober die Holding verlassen.
Foto: Toennies
Mit Ablauf der dreijährigen Amtszeit hat Ruff zum 31. Oktober die Holding verlassen.

Der Fleischkonzern Tönnies verliert seinen Geschäftsführer Andres Ruff. Wie erwartet, wurde sein Vertrag nicht verlängert, weil Konzern-Mitinhaber Robert Tönnies kein Vertrauen mehr in ihn hatte.
Der Vertrag des Tönnies-Geschäftsführers Andres Ruff wird wie erwartet nicht verlängert. Auf LZ-Anfrage bestätigt das Unterne

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats