Vollpappe Keine Mineralölmigration in feucht-kühler Umgebung

Dienstag, 12. Mai 2020
 Die Lagerungen unter Tiefkühlbedingungen ergaben, auch bei längerer Lagerungsdauer bis zu sechs Monaten, keinen Übergang von MOSH-/MOAH-Verbindungen.
Foto: VVK
Die Lagerungen unter Tiefkühlbedingungen ergaben, auch bei längerer Lagerungsdauer bis zu sechs Monaten, keinen Übergang von MOSH-/MOAH-Verbindungen.

Seit Jahresende 2009 wird das Problem der Migration von Mineralölbestandteilen aus Kartonverpackungen diskutiert. Mittlerweile wird laut Informationen vom Verband Vollpappe-Kartonagen jedoch allgemein anerkannt, dass die Eintragsquellen von Mineralölsubstanzen in Lebensmittel wesentlich vielfältiger sind.
Vollpappe-Verpackungen werden bis zu 100% aus Altpapier hergestellt und zu etwa 80% für Lebensmittel eingesetzt, insbesondere für frische

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats