Weidemark Tönnies wehrt sich gegen Schließung

Mittwoch, 07. Oktober 2020
Nach einem Corona-Ausbruch unter Mitarbeitern des Tönnies-Schlachthofs in Sögel hat der Kreis Emsland die Schließung des Standorts für 22 Tage verfügt.
Foto: Tönnies
Nach einem Corona-Ausbruch unter Mitarbeitern des Tönnies-Schlachthofs in Sögel hat der Kreis Emsland die Schließung des Standorts für 22 Tage verfügt.

Der Betrieb am Schlachthof in Sögel muss ab Sonntag für 22 Tage ruhen. Das hat der Landkreis Emsland überraschend verfügt. Der ostwestfälische Familienunternehmen Tönnies wehrt sich gegen die Schließung seiner Konzerntochter Weidemark und beantragt eine einstweilige Verfügung dagegen. Die Lage der Schweinebauern würde sich durch den Wegfall von Sögel dramatisch zuspitzen.
von Dirk Lenders, LZDie Lage für die Schweinebauern verschärft sich. Neue Corona-Ausbrüche sorgen für weiter schrumpfende Schlacht

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats