Wilke-Wurst: Staatsanwaltschaft ermittelt geg...
Wilke-Wurst

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen drei Verdächtige

Imago Images / Olaf Döring
Die Ermittlungen gegen das Unternehmen ziehen weitere Kreise.
Die Ermittlungen gegen das Unternehmen ziehen weitere Kreise.

TWISTETAL Die Überproduktion bei Wilke führte laut Staatsanwaltschaft zu dem Vertrieb von nicht mehr verkaufsfähigen Waren. Auch die stellvertretende Geschäftsführerin und der Produktionsleiter sollen davon gewusst haben.

TWISTETAL Die Überproduktion bei Wilke führte laut Staatsanwaltschaft zu dem Vertrieb von nicht mehr verkaufsfähigen Waren. Auch die s

Jetzt kostenfrei registrieren und jetzt sofort alle Artikel auf fleischwirtschaft.de kostenfrei lesen.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter fleischwirtschaft.de inklusive dem wöchentlichen Snacksnewsletter.

 

Sie sind Abonnent, oder bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats