Wünsche und Erwartungen an 2014

Dienstag, 31. Dezember 2013
Foto: Fotolia/Trueffelpix

(Bild: Fotolia/Trueffelpix)
Mehr Wertschätzung beim Verbraucher, günstige Weichenstellungen durch die neue Bundesregierung und ein wieder erstarkendes Interesse an einer handwerklichen Ausbildung – die afz-Redaktion befragte Vertreter aus der Fleischwirtschaft nach ihren Wünschen an 2014.

Einige Vertreter der Fleischwirtschaft erhoffen sich wirtschaftliche Entlastung und ein Umdenken: beim Kunden ebenso wie mit Blick auf die inneren Strukturen.

Im afz-Interview:

Dr. Helfried Giesen (Westfleisch), Herbert Dohrmann (LIM Niedersachsen-Bremen), Kathrin Durban (Bundessiegerin der Fachverkäuferinnen), Thomas Köhn (Obermeister Hof-Wunsiedel), Elisabeth Adler-Gößmann (Adler), Volker Haupt (Fleischermeister in Bonn), Dagmar Groß-Mauer (Obermeisterin Ahrweiler), Christian Rauffus (Rügenwalder Mühle), Thomas Reichert (Obermeister Frankfurt-Darmstadt-Offenbach), Clemens Tönnies (Tönnies Fleisch), Christoph Thelen (Juniorenverband) und Kristin Schwarz (Schwarz Cranz).

Lesen Sie mehr in afz 1/2014 auf den Seiten 6 und 7 oder auf Ihrem iPad. Die aktuelle Ausgabe steht zum Download im App-Store bereit. Eine spannende Lektüre wünscht die afz-Redaktion.

App-Store Suchbegriff: afz
Das könnte Sie auch interessieren
stats