afz am Dienstagmorgen Fünf Dinge, die Sie heute wissen sollten

Dienstag, 24. Mai 2016
Foto: jus

Guten Morgen aus Frankfurt am Main! Fleisch aus biologischer Erzeugung ist ein gefragter Rohstoff, in New York werden die Dächer bestellt und McDonald's testet Frischfleisch. Wo die Laufkundschaften am größten ist lesen Sie hier...
1. Bio im Trend
Der deutsch-niederländische Fleischkonzern Vion baut eine komplett neue Schlachtstätte. Der Betrieb, der im Norden der Niederlande entstehen soll, konzentriert sich auf die Schlachtung sowie die Zerlegung von Rindern. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem wachsenden Segment der Bio-Rinder. Mehr.

2. Das Dach ist bestellt
Das Magazin "Der Spiegel" berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über den "Foodamentalismus" in den USA. Auf den Dächern New Yorks nimmt die Anzahl an Dachfarm-Unternehmen zu. Es ist nicht mehr als ein Versuch in der Großstadt sowohl besonders gute wie exklusive Lebensmittel anzubauen. Das gibt kleinen Bevölkerungskreisen und "hippen Stadtmenschen" ein gutes Gefühl. Die Herausforderung eine wachsende Weltbevölkerung zu ernähren ist unterdessen eine ganz andere, der sich die Staatengemeinschaft stellen muss.

3. Frische im Test
Fastfood-Riese McDonald's testet die Verarbeitung von frischem Fleisch in seinen Burgern. Das meldet Bento, das Online-Format von Spiegel-Online. Regulär werden in den Schnellrestaurants tiefgefrorene Fleischpatties zubereitet. Jetzt will das Unternehmen in 14 Outlets im texanischen Dallas ausprobieren wie Kunden auf frische Burger reagieren und ob sich das finanziell rechnet.

4. Wurst vom Metzger
Das "Journal Culinaire" beschäftigt sich mit der Kultur und Wissenschaft des Essens. Die aktuelle Ausgabe widmet sich der Wurst vom Metzger. Die Autoren Martin Wurzer-Berger und Thomas Vilgis beschreiben die handwerkliche Kunst und die Herausforderungen der Meisterbetriebe im Wettbewerb mit der industriellen Fleisch- und Wurstverarbeitung. Zur Leseprobe.

5. Laufkundschaft
München bleibt bei der Passantenfrequenz-Zählung von Engel & Völkers Commercial in bundesweit 38 Städten das Maß aller Dinge. Die Kaufinger Straße (17.653 Passanten) und die Neuhauser Straße (17.010) haben gegenüber dem starken Vorjahr erneut zugelegt (36 bzw. 15 Prozent). Unverändert auf Platz 3 rangiert die Schildergasse in Köln (11.201). Wieder unter die Top 5 geschafft haben es die Flingerstraße in Düsseldorf (10.688) und die Frankfurter Zeil (10.145), die kulinarisch besonders viel zu bieten hat. Lesetipp: Frankfurt kulinarisch.

Am Abend finden Sie übrigens Ihre afz schon vorab auf dem iPad.
Foto: afz
Die Ausgabe vom Mittwoch können Sie bei uns schon am Vorabend ab 19:00 Uhr in Ihre afz-App für das iPad herunterladen.
Das könnte Sie auch interessieren
stats