Anzeige: Mit myRAzept köstliche Vielfalt ganz...
Advertorial Anzeige

Mit myRAzept köstliche Vielfalt ganz einfach umsetzen

myRAzept

Abwechslungsreich und frisch – so wünschen sich Kunden das Angebot in der Metzgerei ihres Vertrauens. Da locken herzhafte Wurstwaren von zart gepökeltem Schinken bis zur rustikalen Bauernleberwurst, raffiniert eingelegte Spieße und Ragouts für zuhause, leckere Pfannengerichte und schmackhafte Eintöpfe für die Mahlzeit vor Ort. Exotische Feinkostsalate, Dips und vegetarische Alternativen runden das Sortiment ab. Besonders einfach lässt sich eine solche Vielfalt mit der kostenfreien Web-App „myRAzept“ von RAPS realisieren. Nutzbar auf PC, Tablet und Smartphone hält sie für Metzgereibetriebe eine große Anzahl Rezeptideen bereit und eröffnet dazu die Möglichkeit, ein eigenes, digitales Rezeptbuch zu erstellen. Darüber hinaus vereinfacht die Anwendung Produktionsabläufe und bietet zum Beispiel automatisierte Deklarationsvorschläge für Etiketten sowie eine integrierte Shop-Funktion für RAPS-Produkte.

Fränkische Bratwurst, traditioneller Bierschinken, Fleischkonserve oder neuste Streetfood-Trends: Je vielfältiger sich das Angebot einer Metzgertheke präsentiert, desto attraktiver wird es für die Kundschaft und erobert neue Zielgruppen. Genießer entdecken gerne neue Geschmackskompositionen bei Wurst- oder Fleischwaren, Angestellte aus dem Büro nebenan schätzen den Mittagstisch mit fertigen Speisen, Pendler und Schüler freuen sich schon morgens über eine schmackhafte Alternative zum belegten Brötchen. Doch wie kann ein Metzgereibetrieb ohne Küche und mit knapp bemessenem Personal diese Vielfalt mit sinnvollem Ressourcenaufwand umsetzen? Insbesondere im Hinblick auf die Kennzeichnungspflicht gemäß der Lebensmittel-Informations-Verordnung? Während hier bisher viel Handarbeit und mühsame Dokumentation an der Tagesordnung sind, schafft die App myRAzept des Kulmbacher Gewürzspezialisten RAPS eine optimale und vor allem digital nutzbare Basis: Sie bündelt auf einer Online-Plattform mehr als 2000 beliebte Rezepte aus den Kategorien Fleischerzeugnisse, Fleischzubereitung und Küchenrezepte. Neben den gelingsicheren RAPS-Rezepturen erhält das Handwerk damit zusätzlich eine digitale Unterstützung, die Mengenberechnungen und Prozesse vereinfacht sowie automatische Deklarationsvorschläge und Nährwertberechnungen liefert.

myRAzept

Kreative Ideen bereichern das Angebot

Inspiration für die Metzgereibetriebe bietet schon die Startseite der App. Neben einer Übersicht der neusten Rezepte finden sich hier Beiträge zu Trendthemen wie pflanzenbasierte Grill-Produkte oder der Frage, wie ein Fischangebot das eigene Sortiment sinnvoll ergänzen kann. Innerhalb der Kategorien machen Ideen für Roh- oder Brühwurst ebenso Appetit auf mehr wie Zubereitungen für fertig gewürzte Ragouts, Spieße oder Pfannengerichte. Die Rubrik Küchenrezepte hält unzählige Fleischspeisen, Salate, Dips und Desserts sowie viele vegetarische Kompositionen bereit. Wer nach konkreten Vorschlägen sucht, zum Beispiel nach Variationen mit dem Herbstgemüse Kürbis, nutzt die Stichwortsuche und bekommt die Ergebnisse übersichtlich mit Vorschaufoto aufgelistet.

myRAzept

Flexibel zeigt sich myRAzept auch beim Bearbeiten der Rezepte: Diese lassen sich je nach Vorliebe individuell anpassen oder komplett neu anlegen und in Online-Sammlungen speichern – die Deklarationsvorschläge passen sich selbstverständlich automatisch mit an. So haben die Betriebe ihr persönliches Sortiment jederzeit zur Hand und schaffen ideale Bedingungen für die abwechslungsreiche Gestaltung ihrer Fleischtheken sowie Mittagstisch- und Cateringangebote. Besonders wichtig im Alltag: Mit den Deklarationsempfehlungen kann jeder Metzger seinen Kunden ganz unkompliziert alle Informationen zum Produkt wie Allergene oder Zusatzstoffe zugänglich machen. Das spielt insbesondere bei verpackten Waren oder Konserven, die im Regal oder Verkaufsautomaten stehen, eine wichtige Rolle.

myRAzept

Digitale Unterstützung für einfachere Prozesse

Sind die Lieblingsrezepte bestimmt, berechnet myRAzept die benötigten Zutaten automatisch – entweder bezogen auf die Gesamtmenge oder die Menge einer bestimmten Zutat – und zeigt diese in Listenform oder unterteilt nach Grundmaterial, Einlagematerial und Zugabe an. Fehlt eine RAPS-Zutat, kann diese mit einem Klick im Rezept zum Warenkorb des Online-Shops hinzugefügt und in der erforderlichen Menge bestellt werden. Die fertige Planung lässt sich dann ohne Umwege direkt an die ausführende Stelle weiterleiten. RAPS-Kunde Maximilian Settele von der Familienmetzgerei Settele aus Augsburg fasst den Ablauf wie folgt zusammen: „Bei uns kommt myRAzept in erster Linie auf Tablets zum Einsatz. Diese sind fest in der Produktion installiert. Ich erstelle in der App ganze Produktionspläne und hinterlege sie für meine Mitarbeiter auf diesen Tablets. So muss niemand mehr Zutatenmengen errechnen.“
 
Mit Vorschlägen zur einheitlichen, korrekten Deklaration und Nährwertberechnungen liefert die App einen weiteren unschätzbaren Vorteil. „Leichter kann ich die lebensmittelrechtlichen Standards nicht erfüllen“, ist Settele überzeugt. Die Deklarationsempfehlungen gibt myRAzept sowohl für die RAPS-Rezepte aus als auch für angepasste Rezepturen oder Eigenkreationen. Diese können dann direkt für den Etikettendrucker angelegt werden. Die automatische Berechnung der Mengenangaben und Fleischanteile bei den QUID-Kennzeichnungen spart den Betrieben ebenfalls Zeit und Personal und sorgt für eine enorme Erleichterung im Arbeitsalltag, insbesondere bei Veränderungen im Sortiment.

myRAzept

Wissen überall und jederzeit verfügbar

Digitale Anwendungen erleichtern den Wissenstransfer. Das gilt auch für myRAzept: Alle Listen und Rezepte der personalisierten Sammlung können individualisiert im PDF-Format exportiert und über die App auf dem Tablet oder Smartphone direkt in der Metzgerküche oder allen anderen angeschlossenen Endgeräten abgerufen werden. So sind Teammitglieder an der Theke und im Backoffice gleichermaßen gerüstet, wenn Endkunden Fragen zu Inhaltsstoffen oder Allergenen haben, oder wenn Unverträglichkeiten von Kunden zu berücksichtigen sind. Das bestätigt auch Steffen Schütze von der Metzgerei Hack, der – mit seiner Philosophie „Tradition und Moderne“ – myRAzept für die Bereiche Catering und Imbiss nutzt.

Steffen Schütze, Metzgerei Hack
Metzgerei Hack
Steffen Schütze, Metzgerei Hack

Er ergänzt: „Wir bereiten täglich frische Speisen zu, in variierenden Mengen. myRAzept erspart langes Umrechnen der Zutatenmengen, ich kann Rezepte verändern, alle Mitarbeiter haben sofort Zugriff. So kann ich gleichbleibende Qualität und verlässlichen Geschmack garantieren. Eine große Erleichterung.“
 
Die „myRAzept“ Plattform ist für RAPS-Kunden kostenfrei und als Desktop-Version sowie als Download im Apple App Store und bei Google Play verfügbar. Auf die einfache Handhabung hat das Unternehmen bei der Gestaltung besonders geachtet. Die beiden Nutzer Settele und Schütze sind sich einig: „Jeder, der sich auch nur ein bisschen am PC auskennt oder ein Handy bedienen kann, kommt mit der Plattform zurecht.“ So wird die Digitalisierung des Handwerks durch eine effektive und sinnvolle Anwendung nachhaltig unterstützt.

stats