Atria Group: Finnisches Premium-Fleisch für D...
Atria Group

Finnisches Premium-Fleisch für Deutschland

Atria
Der finnische Fleischproduzent Atria führt seine Premium-Produkte jetzt erstmals im deutschen Markt ein.
Der finnische Fleischproduzent Atria führt seine Premium-Produkte jetzt erstmals im deutschen Markt ein.

SEINÄJOKI Der finnische Fleischproduzent aus Nurmo launcht seine Produkte erstmals in norddeutschen Edeka-Filialen.

Die Atria Group führt ihre Premium-Produkte jetzt im deutschen Markt ein. Die Produktpalette reicht vom Schweinenackensteak über das Hüftsteak vom Rind bis  zum Hähnchenbrustfilet gewürzt mit Knoblauch-Petersilie oder Rucola-Orange. Diese sind fortan in norddeutschen Edeka-Filialen erhältlich, wie das Unternehmen mitteilte.

Bis Endes des Jahres werden die Produkte in den Regalen vieler weiterer deutscher Lebensmittelmärkte stehen. Auch Gäste ausgewählter Hotelbetriebe und Restaurants sollen zukünftig die Produktvielfalt des finnischen Unternehmens kennenlernen können. Für die Bedientheke bietet Atria dem LEH alle gängigen Teilstücke von Schwein und Rind an. Dabei können Kunden zwischen Schweinelende, -filet und -nacken sowie zwischen Rinderfilet, Hanger Steak (gefroren), Roastbeef und Oberschale vom Rind entscheiden. Das Frischetheken-Sortiment wird durch SB-Produkte ergänzt: Zu finden sind hier unter anderem Minuten- oder Nackensteaks vom Schwein sowie Rump- und Hüftsteaks vom Rind. Hähnchenbrustfilets mit verschiedenen Gewürzen machen das Angebot komplett.

Atria Exports zählt in Finnland seit 120 Jahren zu den bedeutenden Lebensmittel- und Fleischlieferanten. Die Tiere wachsen in heimischen Familienbetrieben auf, bei denen das Tierwohl an erster Stelle steht und hohe Lebensmittelstandards erfüllt werden. Die Geflügelprodukte sind frei von Antibiotika und Hormonzugaben. An die Tiere werden ausschließlich Futtermittel aus eigener Herstellung verfüttert, die wichtigsten Komponenten sind heimisches Getreide, Erbsen und Bohnen besteht. Die Rinderfütterung basiert überwiegend auf Weidegras. Die Einführung eines Nachverfolgungssystem beim Einsatz von Antibiotika in der Schweineproduktion gewährleistet die Produktqualität. In der Rindermast werden im EU-weiten Vergleich nach Unternehmensangaben deutlich weniger Antibiotika eingesetzt als in anderen Ländern – generell sei der Einsatz von Antibiotika in der finnischen Tierhaltung verglichen zu anderen in den EU-Ländern geltenden Standards sehr gering.

Der erste Vertriebspartner der Finnen in Deutschland ist der Edeka-Markt Görge in Braunschweig. Überdies listen auch die Filialen des Edeka Hayunga in Elmshorn und Norderstedt die Produkte von Atria. Zum Auftakt fanden im Mai diesen Jahres die ersten Finnland-Wochen statt, eine zweite Auflage folgt zwischen der 28. und 30. Kalenderwoche. „Wir bieten unseren künftigen Vertriebspartnern eine breite Produktrange, aus denen entsprechend der Konsumentenwünsche gewählt werden kann. Unterstützt werden wir dabei durch das Food From Finland-Programm, das finnischen Lebensmittelunternehmen beim Markteintritt in anderen Ländern behilflich ist“, betont Niina Nuottivaara, Verkaufsleiterin von Atria für den deutschen Vertrieb.

Die im Jahr 1903 gegründete Atria Group erlöste 2020 rund 1,5 Mrd. Euro. Das Unternehmen beschäftigt knapp 4.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Finnland, Schweden, Dänemark und Estland.

Quelle: afz - allgemeine fleischer zeitung 26/2021; Atria
stats