Deutscher Fleischer-Verband: Training für Top...
Deutscher Fleischer-Verband

Training für Top-Leute

DFV
Auch Teambuilding stand für die Nationalmannschaft auf der Agenda des Trainingscamps. Als Dozent wirkte Marcello Camerin (Mitte) mit.
Auch Teambuilding stand für die Nationalmannschaft auf der Agenda des Trainingscamps. Als Dozent wirkte Marcello Camerin (Mitte) mit.

WEITERSTADT Die Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks trainiert an der Fleischer-Fachschule J. A. Heyne. Weiterbildung für junge Fachkräfte.

Ende September finden in Graz die EuroSkills 2021 statt. Bei dem Event in der Steiermark, gleichbedeutend mit der Europameisterschaft der Berufe, treffen rund 450 junge, fertig ausgebildete Fachkräfte aufeinander und wetteifern um eine der begehrten Medaillen in rund 45 unterschiedlichen Berufen.

Die Teilnehmer sind entweder ausgelernte Fachkräfte oder auch Absolventen einer berufsbildenden höheren Schule und höchstens 26 Jahre alt. Mit dabei ist erstmalig die Wettbewerbsdisziplin „Fleischer/in“. Das deutsche Fleischerhandwerk wird in Graz von Franz Gawalski aus dem sächsischen Großenhain vertreten. Er bereitete sich jetzt gemeinsam mit der Nationalmannschaft der Fleischer/innen und weiteren Kolleginnen und Kollegen auf die Herausforderung vor.

Im Oktober letzten Jahres wurde die Fleischer- und Bäcker-Fachschule J. A. Heyne, angesiedelt im Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main in Weiterstadt, als Bundesleistungszentrum von WorldSkills Germany zertifiziert. Dort fand auch das Training der Nationalmannschaft statt. Die Leiterin des Fachzentrums Nahrungsmittel-Handwerke am BTZ, Britta Sickenberger-Schwing, die Team-Chefin der Nationalmannschaft, Nora Seitz, und Alicia Utrillas vom Deutschen Fleischer-Verband (DFV) zeichneten für das Trainingsprogramm verantwortlich. Es beinhaltete Teambuilding und praktische Trainingseinheiten. Aber auch der persönliche Austausch kam nicht zu kurz. 

Fleischermeister und Fleischsommelier Christoph Grabowski gab den Teammitgliedern im praktischen Teil einen Einblick in das Thema „Neue Cuts beim Schwein“. Für den Bereich Rindfleisch hatten die Organisatoren Michael Keller engagiert. Der Fleischsommelier vermittelte Wissenswertes über französisches Rindfleisch. Akribisches Arbeiten war bei der Herstellung von Fingerfood, Pasteten, Terrinen und Galantinen gefordert. Überdies standen Grillspezialitäten und küchenfertige Erzeugnisse auf der Agenda. Der EuroSkills-Teilnehmer Franz Gawalski sowie die Ersatzkandidaten Max Grebe und Franz Prostmeier übten danach noch bei einer Extra-Trainingseinheit: Sie bauten ihre vorhandenen Kenntnisse beim Rinderauslösen in der Frankfurter Metzgerei Elzenheimer weiter aus.

EuroSkills 2021

  • Die EuroSkills 2021, die Europameisterschaft der Berufe, findet vom 22. bis 26. September, in Graz (Steiermark) statt.
  • Dabei treffen rund 450 junge, fertig ausgebildete Fachkräfte aus 31 Mitgliedsländern aufeinander und kämpfen um eine der begehrten Medaillen in rund 45 unterschiedlichen Berufen.
  • Erstmals dabei: die Wettbewerbsdisziplin „Fleischer/in“.
Quelle: afz - allgemeine fleischer zeitung 27/2021
stats