EuroTier 2022: Transformation wird Messethema
Swen Pförtner, Swen Pförtner
In gut einem Jahr soll die EuroTier nach der Corona-bedingten Unterbrechung wieder als Präsenzveranstaltung in Hannover stattfinden.
In gut einem Jahr soll die EuroTier nach der Corona-bedingten Unterbrechung wieder als Präsenzveranstaltung in Hannover stattfinden.

HANNOVER Die globale Leitmesse für die Tierhaltung stellt im kommenden Jahr unter dem Motto „Transforming Animal Farming“ die rasanten Entwicklungen im Umgang mit Nutztieren in den Mittelpunkt der Messe.

Unter dem Leitthema „Transforming Animal Farming“ steht die nächste EuroTier, die vom 15. bis 18. November 2022 von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) in Hannover veranstaltet wird. Die Weltleitmesse für Tierhaltungsprofis wird zusammen mit der EnergyDecentral stattfinden. Als internationale Plattform werde die EuroTier Innovationen und Lösungsstrategien aufzeigen, aber nicht nur für aktuelle Brennpunkte, erklärte vergangene Woche EuroTier-Projektleiterin Ines Rathke. Für junge innovative Unternehmen biete die EuroTier die Start-up Area „DLG-AgrifutureLab“ an. Dort könnten deutsche und internationale Unternehmensgründer sich prominent und publikumswirksam präsentieren. Die Messeteilnahme deutscher Start-ups werde vom Bundeslandwirtschaftsministerium gefördert.
 
Laut DLG werden zur EuroTier 2022 erstmals innovative und zukunftsweisende Konzepte für die Tierhaltung von morgen ausgezeichnet. Aussteller könnten ihre Ideen und Visionen, die sich noch in der Entwicklungsphase befänden und noch keine Marktreife erlangt hätten, aber perspektivisch Potential für eine bessere fachliche Praxis oder Prozessoptimierung böten, zum Wettbewerb „Agrifuture Concept Winner“ einreichen. Die Landwirtschafts-Gesellschaft wies darauf hin, dass sie im Juni dieses Jahres das Digitale Branchen-Netzwerk „DLG-Connect“ gestartet habe. Dieses biete für alle DLG-Messen und Veranstaltungen ein digitales fachliches Angebot für die Land-, Agrar- und Lebensmittelwirtschaft mit ganzjährig branchenrelevanten Themen und Inhalten, Networking und einem umfassenden Marktüberblick entlang der Wertschöpfungskette.

Quelle: fleischwirtschaft.de; AgE

Newsletter-Service

Mit unseren kostenlosen Newslettern versorgen wir Sie auf Wunsch mit den wichtigsten Branchenmeldungen und nützlichen Praxistipps.

 
stats