Expansion: Raps stärkt sich mit Biova
Raps
Blick auf das Biova-Werk.
Blick auf das Biova-Werk.

KULMBACH Die Raps GmbH & Co. KG übernimmt die Mehrheit an Biova, einem Spezialisten für exotische, naturbelassene Salze, Pfeffer, Zucker, Gewürze und Chilis in Bio-Qualität.

Mit der Übernahme der Mehrheitsanteile an der Biova GmbH wollen sich die Kulmbacher im Sortimentsbereich Bio-Gewürze stärken und künftig den Vertrieb im europäischen Ausland forcieren. Wie das Traditionsunternehmen diese Woche mitteilte, erfolgte die Akquise rückwirkend zum 1. Januar 2021.

Biova ist spezialisiert auf den Handel mit Gewürzen in Bio-Qualität. Beliefert werden nach Angaben des Unternehmens mit Sitz in Wildberg (Landkreis Calw) führende Anbieter von Markengewürzen sowie trendige Newcomer-Brands. Produkte der eigenen Marke Biova sind auch für Endverbraucher erhältlich. Das baden-württembergische Unternehmen beschäftigt 20 Mitarbeitende. Die Leitung des Standorts verbleibt bei Biova-Gründer Raphael Deckert, wie Raps weiter informiert.

Die Unternehmen

Raps verarbeitet über 1.700 Rohstoffe aus aller Welt. Mit insgesamt sieben Produktionsstätten in Europa und weltweit mehr als 900 Mitarbeitern werden rund 35.000 Tonnen an unterschiedlichsten Lebensmittelinhalts- und Zusatzstoffen pro Jahr hergestellt.

Biova wurde im Jahr 2003 gegründet. Mit einem Portfolio von etwa 450 Produkten beliefert das Unternehmen europaweit über 4.500 aktive Kunden.
Quelle: fleischwirtschaft.de; Raps
Themen
Gewürz
stats