Gastgewerbe in Zahlen: Im ersten Quartal fehl...
Gastgewerbe in Zahlen

Im ersten Quartal fehlen zwei Drittel Umsatz

imago / Sven Simon
Laut Dehoga fehlen dem Gastgewerbe im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 real 62,4 Mrd. Euro Umsatz.
Laut Dehoga fehlen dem Gastgewerbe im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 real 62,4 Mrd. Euro Umsatz.

FRANKFURT Der erste Dehoga Zahlenspiegel des Jahres 2021 gibt deutliche Einblicke in die Lage des Gastgewerbes: Im ersten Quartal 2021 sank der Umsatz im deutschen Gastgewerbe um nominal 60,9 Prozent (real -62,2 Prozent). Das Beherbergungsgewerbe verzeichnete ein Umsatzminus von 77,2 Prozent (real -77,1 Prozent), die Gastronomie von 52,9 Prozent (real -54,6 Prozent). Insgesamt fehlen dem Gastgewerbe laut Dehoga-Bundesverband seit Beginn des ersten Corona-Lockdowns im März 2020 nominal 60,1 Mrd. Euro Umsatz. 

FRANKFURT Der erste Dehoga Zahlenspiegel des Jahres 2021 gibt deutliche Einblicke in die Lage des Gastgewerbes: Im ersten Quartal 2021 sank der Umsat

Jetzt kostenfrei registrieren und jetzt sofort alle Artikel auf fleischwirtschaft.de kostenfrei lesen.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter fleischwirtschaft.de inklusive dem wöchentlichen Snacksnewsletter.

 

Sie sind Abonnent, oder bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats