Innovationspreis: ITW sucht nach neuen Ideen
Screenshot www.innovationspreis-tierwohl.de
Die Bewerbungsphase endet am 30. September 2021.
Die Bewerbungsphase endet am 30. September 2021.

BONN Noch bis zum 30. September können sich Schweine-, Hähnchen- und Putenhalter, sowie Wissenschaftler in zwei Kategorien für den „Innovationspreis Tierwohl“ bewerben, den die Initiative Tierwohl (ITW) jetzt zum dritten Mal ausgeschrieben hat.

Ausgezeichnet werden sollen neuartige Ansätze, die das Tierwohl, dessen Messbarkeit beziehungsweise die Tiergesundheit in der Nutztierhaltung von Schweinen, Hähnchen und Puten fördern. Wie die ITW mitteilte, können sich Tierhalter mit bereits umgesetzten Projekten um ein Preisgeld bewerben. Zugleich hätten Wissenschaftler die Möglichkeit, Fördergelder für ihre Projekte in den Themenfeldern Neu- und Umbaumöglichkeiten von Außenklimaställen, Gestaltung von Liegebereichen in der Schweinehaltung und Stressreduzierung im Stallmanagement oder allgemeine Förderung des Tierwohls zu gewinnen.

Die siegreichen Tierhalter erhalten laut ITW ein Preisgeld von jeweils 10.000 Euro, die Zweitplatzierten 7.000 Euro und die Drittplatzierten 5.000 Euro. Die Höhe der Projektförderung ist dagegen nicht festgelegt; sie hängt von der konkreten Bewertung der Projekte und den voraussichtlichen Kosten ab. Wer die Gewinner sein werden, entscheidet die Jury des Innovationspreises, bestehend aus den Mitgliedern des Beraterausschusses der ITW.

Mehr Info: www.innovationspreis-tierwohl.de

Quelle: fleischwirtschaft.de; AgE

Newsletter-Service

Mit unseren kostenlosen Newslettern versorgen wir Sie auf Wunsch mit den wichtigsten Branchenmeldungen und nützlichen Praxistipps.

 
stats