Schlachthof Neuruppin: Keine Schweine mehr am...
Schlachthof Neuruppin

Keine Schweine mehr am Haken

Henry Mundt
Der Färber-Schlachtbetrieb in Neuruppin.
Der Färber-Schlachtbetrieb in Neuruppin.

NEURUPPIN Schweine werden getreten, geworfen, mit Haken blutig geschlagen, unfachgemäß betäubt. Das Deutsche Tierschutzbüro hatte Anfang des Jahres der Presse heimlich gedrehtes Videomaterial aus dem bio-zertifizierten Schlachthof Färber in Neuruppin zugespielt. Der dort zunächst im Januar pausierte Schlachtbetrieb scheint nun dauerhaft eingestellt zu sein.

NEURUPPIN Schweine werden getreten, geworfen, mit Haken blutig geschlagen, unfachgemäß betäubt. Das Deutsche Tierschutzbüro hatt

Jetzt kostenfrei registrieren und jetzt sofort alle Artikel auf fleischwirtschaft.de kostenfrei lesen.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter fleischwirtschaft.de inklusive dem wöchentlichen Snacksnewsletter.

 

Sie sind Abonnent, oder bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats